top of page

Was zählt als Wort?

Aktualisiert: 3. Apr. 2023

Wie du den Wortschatz deines Kindes richtig einschätzen kannst


Bei der U7-Untersuchung (meist kurz vor dem zweiten Geburtstag) steht die Sprachentwicklung deines Kindes im Vordergrund. Das ist auch gut so, denn Kinder, die in diesem Alter noch keine 50 Wörter sprechen oder sie zu Zweiwortsätzen kombinieren (Late Talker) haben ein stark erhöhtes Risiko, eine Sprachentwicklungsstörung zu entwickeln. Es geht bei der Untersuchung also darum, die Kinder zu finden, die Hilfe dabei benötigen, sprechen zu lernen. Im Idealfall kann so einer Sprachentwicklungsstörung vorgebeugt werden.


Was zählt als Wort?


Die Frage: Was zählt denn überhaupt als Wort? kommt meist dann auf, wenn Eltern bei der U7 gefragt werden, wie viele Wörter ihr Kind schon sprechen kann.

„Mein Kind sagt nicht ‚Hund‘ sondern ‚wau wau’. Zählt das als Wort?“


„Mein Kind kürzt Wörter ab, sagt also zum Beispiel ‚Ba‘ statt ‚Ball‘ oder ‚Tatze‘ statt ‚Katze‘. Zählt das auch?“


„Mein Kind verwendet Gesten anstatt zu sprechen. Es winkt zum Beispiel, anstatt ‚Hallo‘ zu sagen. Zählen Gesten dazu?“


Die Antwort lautet: Ja!


Die Kriterien, um als Wort zu zählen: Konsequenz, Unabhängigkeit, Bewusstheit


Um als Wort zu zählen, muss es drei Kriterien erfüllen:

  • konsequent

  • unabhängig

  • bewusst


Konsequent: Nutzt dein Kind das Wort immer wieder für die gleiche Tätigkeit oder das gleiche Objekt?


Unabhängig: Dein Kind muss das Wort von sich aus verwendet haben. Es zählt nicht, wenn du es vorgesprochen hast („Sag mal ‚Ball‘!“)


Bewusst: Es muss klar sein, was dein Kind meint und darf nicht zufällig sein. Meist erkennst du das daran, dass dein Kind das gleiche Wort schon mehrmals im gleichen Kontext oder bezogen auf den gleichen Gegenstand verwendet hat.


Die Aussprache ist beim Wörterzählen erstmal nicht so wichtig und wird später im Laufe des Spracherwerbs relevant! Außerdem zählen auch Gesten (z. B. Winken für 'Hallo') und Namen (Oma, Papa etc.), vorausgesetzt sie erfüllen die oberen drei Kriterien.


Du möchtest wissen, wie viele Wörter dein Kind schon sprechen sollte? Dann schau doch mal bei diesem Artikel vorbei: Wie viele Wörter sollte mein Kind sprechen?


Braucht dein Kind Unterstützung dabei, sprechen zu lernen?

Sprachförderung durch die Eltern hat einen messbar positiven Effekt auf die Sprachentwicklung und ist völlig unkompliziert. Sei beim Pocketcoaching: Late Talker dabei, um deinem Kind dabei zu helfen, sprechen zu lernen.




1.386 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page